Dienstag, 16. Juli 2019

Happige Gewinnwarnungen drücken auf die Stimmung

In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Gewinnwarnungen deutscher Unternehmen die Anleger verschreckt. Kurz bevor in Europa die Berichtssaison für das zweite Quartal 2019 beginnt, ist das ein schlechtes Signal für den DAX und andere europäische Aktienindizes.

Montag, 15. Juli 2019

Chinas Wachstumsschwäche könnte gefährlich werden

Allmählich wirkt sie doch, die Handelsblockade von US-Präsident Donald Trump. Nach einem überraschend robusten ersten Quartal sind nun deutliche Bremsspuren in der chinesischen Konjunktur zu erkennen. Im zweiten Quartal legte die Wirtschaft noch um 6,2 Prozent zu. Das ist so wenig wie seit 27 Jahren nicht mehr. Und das ist eine Gefahr für uns alle.

Freitag, 12. Juli 2019

Freitagsfrage: Mit wie vielen Ländern tauscht Deutschland eigentlich Informationen über Finanzkonten aus?

Geld im Ausland anlegen und dann bei der deutschen Steuererklärung "vergessen"? Das ist eine ziemlich schlechte Idee. Denn Anleger mit einem Hang zu verschwiegenen ausländischen Kapitalanlagen haben den deutschen Fiskus schnell im Nacken. Relevante Daten zu Finanzkonten werden nämlich mit immer mehr Staaten ausgetauscht.

Donnerstag, 11. Juli 2019

Tesla baut mehr Autos denn je

Die jüngsten Absatzzahlen von Tesla dürften den großen deutschen Autoherstellern gar nicht gefallen. Hier ein kurzer Blick auf die Verkaufszahlen.

Mittwoch, 10. Juli 2019

Sicherheit beim Online-Banking - Moderne Verfahren bieten mehr Schutz

Nutzen Sie zur Freigabe von Online-Überweisungen bereits eine App als TAN-Generator, oder gehören Sie zu den Nutzern von Online-Banking, die noch eine papierene Liste mit durchnummerierten Transaktionsnummern (TAN) in der Schublade liegen haben? Dann bekommen Sie in diesen Wochen Post von Ihrer Bank, dass dieses so genannte iTAN-Verfahren ab dem 14. September 2019 nicht mehr erlaubt ist – und Sie auf ein neues Sicherungsverfahren umsteigen müssen.

Dienstag, 9. Juli 2019

Lagarde statt Draghi - eine Garantie für Nullzinsen

Nach dem Posten-Geschachere der EU-Regierungschefs diskutiert Deutschland vor allem über die Qualifikation Ursula von der Leyens - dabei ist der Grund, warum eine Deutsche EU-Kommissionspräsidentin werden "darf" viel bedeutsamer: Frankreich hat sich damit den weitaus wichtigeren Posten des EZB-Chefs gesichert. Mit Christine Lagarde, so ist zu befürchten, werden die Sparer noch eine halbe Ewigkeit auf höhere Zinsen warten und eventuell sogar Negativzinsen bei Bankeinlagen verkraften müssen.

Montag, 8. Juli 2019

Türkei steuert auf neue Währungskrise zu

Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) gilt als grundsolides Blatt ohne Hang zu grellen Schlagzeilen. Wenn sie also einen Wirtschaftsartikel über die Türkei mit der Headline "Erdogan völlig von der Rolle" überschreibt, heißt das schon was. Was ist passiert?

Donnerstag, 4. Juli 2019

Aktien: Prognosen versus Fakten

Der S&P 500 markierte mit gut 3000 Punkten gerade ein neues Allzeithoch. Hat er weiter Potenzial? Wenn es nach den Analysten geht: Ja, sie rechnen mit weiter steigenden Notierungen. Doch was taugen die Schätzungen?

Mittwoch, 3. Juli 2019

Steuererklärung: Mit Laptop oder Smartphone Steuern sparen

Die Uhr tickt: Was bislang der 30. Mai war, ist in diesem Jahr estmals der 31. Juli: Zeit, nun endlich die Steuererklärung fertig zu machen. Wer einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein dran lässt, braucht sogar erst bis zum 28. Februar 2020 abzugeben. Was mancher nicht weiß: Berufstätige können mit beruflich genutzen IT-Geräten Steuern sparen.

Dienstag, 2. Juli 2019

China und Russland liegen in der Halbjahresbilanz vorn

Auf das enttäuschende Börsenjahr 2018 folgte ein erstaunlich gutes erstes Halbjahr 2019. Trotz der Handels- und Sanktionskriege, trotz Konjunkturschwäche und geopolitischen Krisen waren fast alle wichtigen Aktienmärkte deutlich im Plus. Am stärksten zulegen konnten China und Russland, von den Nebenbörsen schoss Griechenland den Vogel ab.