Dienstag, 7. April 2020

Gnadenloser Poker der drei großen Öl-Länder

Wenn die Mitgliedsländer von OPEC+ am Donnerstag ihre Krisensitzung abhalten, wird viel davon abhängen, ob die USA, die nicht dem Ölkartell angehören, einen nennenswerten Beitrag zur Preisstabilisierung leisten. Falls nicht, dürfte es kaum zu einer Einigung über massive Förderkürzungen kommen. Und dann würden die Ölpreise voraussichtlich noch tiefer fallen.

Montag, 6. April 2020

Haben wir den Tiefpunkt an den Börsen gesehen?

Wie geht es weiter? War es das? Oder kommt es noch dicker? Keiner kann die Frage beantworten, wann und wie sich die Börsen vom Corona-Schock erholen. Denn das hängt ganz erheblich davon ab, ob es der Wissenschaft und Politik gelingt, das Virus im Zaum zu halten – durch Behandlungsmethoden, Verhaltensregeln und hoffentlich irgendwann einem Impfstoff. Klar ist aber: Eine schnelle Erholung der Börsen auf alte Niveaus ist unwahrscheinlich.

Donnerstag, 2. April 2020

DAX hinkt US-Aktien signifikant hinterher

Aktien beenden das schlechteste Quartal seit 12 Jahren, titelte gestern das Wall Street Journal. Der Blick auf die Aktienindizes zeigt dabei: US-Aktien haben deutlich weniger eingebüsst als deutsche Dividendentitel. Warum ist das so und was lehrt uns das?

Mittwoch, 1. April 2020

Das sind Deutschlands beliebteste Onlinebroker 2020

Welcher Onlinebroker ist der Beste? Auf diese Frage kann man eigentlich nur erwidern, was auch bei der Frage nach der Schönheit einer Person gilt: Das Ergebnis liegt im Auge des Betrachters. Daher klärt eine aktuelle Umfrage unter mehr als 58 000 Kunden von Onlinebrokern nicht, wer objektiv der beste Broker im Lande ist, sondern welcher Broker die Erwartungen und Wünsche seiner Kundschaft am besten erfüllt. Das Ergebnis ist sehr interesant.

Dienstag, 31. März 2020

Heizöl und Benzin sind viel zu teuer

Der Ölpreis ist gestern auf den tiefsten Stand seit 2002 gefallen - aber an den Zapfsäulen und bei den Heizölhändlern schlägt sich der Preissturz seit Jahresbeginn bei weitem nicht so stark nieder wie er es eigentlich müsste. Es ist also noch viel Luft nach unten.

Montag, 30. März 2020

Ein wirtschaftswissenschaftliches Argument für Ausgangssperren

Derzeit gewinnt die Diskussion an Schwung, wie lange der Stillstand in der Wirtschaft anhalten kann. Einige plädieren dafür, dass wir in der laufenden Covid19-Pandemie zugunsten einer milderen Rezession das öffentliche Leben eher früher als später wieder ankurbeln sollten – auch wenn die Zahl der Toten dann höher ist. Wissenschaftler von der FED und dem MIT liefern nun starke Gegenargumente – aus der Zeit der spanischen Grippe.

Mittwoch, 25. März 2020

Plötzlich Homeoffice - wie lässt sich das von der Steuer absetzen?

Sie telefonieren mit einem Geschäftspartner, und plötzlich hören Sie nicht nur ihn, sondern auch zwei Kinder im Hintergrund? In Corona-Zeiten wird das Homeoffice zur neuen Normalität. Mich persönlich, selbst Mutter und schon seit vielen Jahren fast ausschließlich mit Überzeugung vom Homeoffice aus tätig, freut das eigentlich ungemein - wenn nur die Umstände für die Home-Office-Initiative nicht so bitter wären. Doch was gilt es eigentlich zu beachten?

Dienstag, 24. März 2020

Die Dividenden fallen aus - vorerst

Da Dividendenzahlungen von der Hauptversammlung (HV) beschlossen werden müssen, sieht es wegen des Versammlungsverbots für die nächste Zeit mau aus mit den Ausschüttungen. Zahlreiche Unternehmen haben ihre HVs bereits verschoben, und bei einigen, vielleicht sogar vielen, ist eine Kürzung des Dividendenvorschlags wahrscheinlich.

Montag, 23. März 2020

Ein Lob auf die Schnäppchenjäger

Um es erst einmal ganz deutlich für alle zu sagen: Alle, die jetzt massiv in den Aktienmarkt einsteigen, spielen Lotto. Keiner weiß, wie lange die Krise anhält und entsprechend wie tief die wirtschaftlichen Verwerfungen sein werden. Dass viele dennoch mit dem Gedanken spielen, zu kaufen, ist gut.

Freitag, 20. März 2020

Freitagsfrage: Warum und wann wird es heute an den Börsen noch richtig turbulent?

Heute dominiert neben dem Corona-Virus noch ein anderes großes Thema die Aktienmärkte: der dreifache Hexensabbat. Die "tripple witching hour" sorgt für hektischen Handel und stärkere Ausschläge. Als ob wir davon nicht schon genug hätten! Wichtig heute: die Uhrzeit ist verschoben!