Mittwoch, 30. Juli 2014

Die 5 volatilsten DAX-Werte

Die höchsten Kursrisiken bei den deutschen Blue Chips sehen die Investoren derzeit bei der Commerzbank,  Deutsche Post, ThyssenKrupp, K+S sowie Infineon. Hier rechnen die Marktteilnehmer mit Schwankungsbreiten in den kommenden 90 Tagen zwischen 26 und 30 Prozent.

In den vergangenen 90 Tagen wies hingegen Lufthansa (38 Prozent) die höchste Volatilität auf, gefolgt von der Commerzbank, Infineon, Deutsche Post und ThyssenKrupp, so eine aktuelle Auswertung der BNP Paribas. Der DAX hingegen liegt mit einer erwarteten Schwankungsbreite von 15 Prozent nach wie vor auf niedrigem Niveau, die historische Volatilität des DAX ist mit 13,4 Prozent noch geringer.

Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen