Mittwoch, 5. November 2014

Onlinebroker – für neue Depotkunden gibt es satte Prämien

Die Herbstzeit ist traditionell eine gute Zeit, um sich nach einem neuen Depot umzuschauen. Denn dann spendieren die Broker häufig ein besonders nettes „Begrüßungsgeld“ für neue Depotbesitzer. Ein kleiner Überblick, was Kunden derzeit geboten wird.

An Leerdepots ist natürlich kein Broker interessiert – die machen Arbeit und Kosten, liefern aber keine Erträge. Daher zeigen sich die meisten besonders dann spendabel, wenn Kunden Depots von einer anderen Bank übertragen. Dieser Überblick ist natürlich nicht vollständig, aber er zeigt, dass es sich lohnt, sich umzuschauen.

- Beispiel comdirect: Das Angebot gilt prinzipiell für Bestands- und Neukunden. Wer bis Ende November Fonds und ETFs überträgt, erhält eine Prämie von 1 % des übertragenen Fondsvolumens inkl. ETFs von mindestens 1.000 Euro, maximal jedoch 250 Euro Prämie; gezahlt wird die Prämie im April 2015. Ausgeschlossen sind allerdings Depotüberträge von der Mutter der Commerzbank oder der zur comdirect gehörenden Fondsbank ebase. Das Depot wird mindestens drei Jahre kostenlos geführt, danach auch weiterhin bei Aktivität oder wenn man auch sein Girokonto dort führt. Neukunden erhalten 50 Euro Extraprämie, wenn Sie drei Monate nach Depoteröffnung Fonds im Wert von mindestens 5.000 Euro in Ihr comdirect Depot übertragen haben. Andere Wertpapiere und comdirect Depots werden nicht berücksichtigt. Die Buchung der Prämie erfolgt gegen Ende des vierten Monats nach Depoteröffnung. Hier geht es zu den Details des Angebots.

- Beispiel ING-Diba: Auch hier gibt es bis zu 250 Euro Gutschrift auf Überträge einzelner Wertpapiere oder eines Depots noch bis Ende November. Für einen Depotübertrag ab 5.000 Euro gibt es 20 Euro, ab 50.000 Euro fließen 100 Euro und ab 250.000 Euro dann 250 Euro Gutschrift auf das Verrechnungskonto. Mehrere Überträge werden addiert, sofern diese innerhalb von 3 Wochen bei der ING-DiBa eingehen. Die Gutschrift erfolgt ca. 4 Wochen nach erstem Übertrageingang. Die Papiere müssen allerdings mindestens sechs Monate im Depot bleiben, sonst fordert die Bank das Geld zurück. Infos gibt es hier.  Auch für Neukunden bei Tagesgeld &; Co. hat die ING-Diba etwas in petto: Bis Jahresende bekommen Freundschaftswerber für Neukunden 50 Euro (sonst 20 Euro.) Man kann sich aber auch unter anderem auch für 10 Free-Trades oder einen Zins von 1,25 Prozent auf dem Extrakonto entscheiden – besonders lohnend für Leute, die dort bereits einiges an Geld liegen haben – denn derzeit gibt es für Bestandskunden 0,8 Prozent, ab 250.000 Euro nur mehr 0,5 Prozent.

- Beispiel Cortal Consors: Hier gibt es beim Depotübertrag ab 6000 Euro schon seit einiger Zeit bis zu drei Prozent Zinsen auf Tagesgeld für bis zu 20 000 Euro. Dafür muss man Wertpapiere übertragen und sein altes Depot komplett schließen, sonst sind es immer noch zwei Prozent Zinsen.

- Beispiel Onvista Bank: Hier werden Kunden für die Eröffnung eines Freebuy-Depots mit einem ipad gelockt.

Die Liste ließe sich noch fortsetzen, aber Anleger sehen: Sich umzuschauen, macht sich bezahlt.

Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen