Mittwoch, 17. Juni 2015

Intel: Konkurrenz für Google Glass

Intel ist bekannt als Hersteller von Prozessoren für die Computerindustrie. Doch der Chiphersteller erweitert schon lange sukzressiv die Geschäftsbereiche. Jüngster Coup: der Erwerb der kanadischen Recon Industries.

Google Glass war jüngst aus dem Blickfeld verschwunden, doch die Technologie ist nicht tot. Denn Google entwickelt Google Glass weiter, und der kanadische Hersteller Recon liefert ein weitaus trendigeres Modell für Sportler. Mit weniger als 200 Millionen ist Recon für Intel eine kleine Aquisition. Sie zeigt aber, dass sich der Techkonzern, der viele Jahre reiner Zulieferer der Computerindustrie war, konsequent breiter aufstellt. Für die Aktionäre sollte sich das auszahlen.   

Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog  

1 Kommentar:

  1. Schön das es mit der Entwicklung weiter geht, aber ich bezweifel den Nutzen dieser Brille, egal von welchem Anbieter.

    AntwortenLöschen