Mittwoch, 1. Juli 2015

K+S, ADVA und Airbus sind die großen Gewinner

Trotz der jüngsten Börsenturbulenzen kann sich die Halbjahresbilanz an den deutschen Börsen sehen lassen: Alle vier wichtigen Indizes haben zweistellig zugelegt - und eine ganze Reihe von Aktien ist um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Wie so häufig erwies sich der deutsche Leitindex DAX mal wieder als Schlußlicht unter den Börsenbarometern: Während er "nur" um knapp 11 Prozent zulegte, verbesserten sich TecDAX und SDAX um rund 20 Prozent und MDAX um 16 Prozent. Im internationalen Vergleich allerdings gehört der DAX durchaus zu den Stars, hat er doch die meisten europäischen Indizes ebenso hinter sich gelassen wie die amerikanischen Leitindizes Dow Jones und Nasdaq 100.

Die Top-Aktien der einzelnen deutschen Auswahlindizes haben zum Teil überragend abgeschnitten:

 - Im DAX ist es der Übernahmekandidat K+S, der mit 61 Prozent Plus klar die Nase vorn hat, gefolgt von Lanxess (plus 42 Prozent), Fresenius (plus 36 Prozent) und Infineon (plus 35 Prozent). Die größten Verlierer sind die Energieriesen RWE und Eon, die um 24 Prozent bzw. 14 Prozent absackten. Die streik- und unfallgeplagte Lufthansa wartet benfalls mit einem Minus von 14 Prozent  auf.

- Beim MDAX stechen Airbus und Salzgitter mit jeweils deutlich über 40 Prozent Plus hervor, gefolgt von DMG Mori und Kion, die mit je knapp 40 Prozent Gewinn dahinter folgen. Auf der Verliererliste stehen drei Aktien ganz oben, die mit mehreren Gewinnwarnungen die Anleger verschreckt haben: Gerry Weber (minus 38 Prozent), Bilfinger (minus 25 Prozent) und Elringklinger (minus 9 Prozent).

- Die beste Aktie aus allen deutschen Auswahlindizes überhaupt war in den ersten sechs Monaten der TecDAX-Sieger ADVA Optical mit sagenhaften 183 Prozent. Der rasant wachsende Telekommunikationsdienstleister ist allerdings erst vor weniger Tagen nach kurzer Abwesenheit wieder in den TecDAX aufgenommen worden. Dahinter folgt mit dem Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor der Highflyer der letzten zwei Jahre. Mit den 73 Prozent Plus des ersten Halbjahrs 2015 hat sich der Kurse seit Mitte 2013 ziemlich genau verfünffacht. Auch Sartorius und Compugroup warten mit mehr als 60 Prozent Gewinn auf. Größte Verlierer sind Aixtron mit minus 30 Prozent und LPKF Laser mit minus 27 Prozent.

- Ebenso wie im TecDAX hat auch im SDAX ein Indexrückkehrer alle anderen Aktien ausgestochen: Der Druckmaschinenhersteller König und Bauer, der nach vielen Verlustjahren auf dem Weg zur Gesundung ist, hat den Kurs mehr als verdoppelt. Dahinter folgen Dauerrenner Zooplus mit 81 Prozent Gewinn sowie die Immobilienkonzerne Patrizia und Adler Real Estate, die den Kurs um jeweils gut 80 Prozent steigern konnten. Größter Verlierer ist hier das Pharmaunternehmen Biotest mit minus 26 Prozent.

Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen