Donnerstag, 3. März 2016

Trump anders gesehen

                                                                           Foto: Klotz








Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat eine Grafik erstellt, die eine Korrelation zwischen der Nervosität der Märkte und der Zahl der Beiträge über Donald Trump aufzeigen soll. Die Verbindung ist fragwürdig – aber eins ist sicher: Trump sorgt für Aufmerksamkeit.

Die Ängste der Börsianer haben viel mehr mit der globalen wirtschaftlichen Entwicklung zu tun als mit Trump. Natürlich wäre es fatal für das Ansehen der USA und die Wirtschaft, wenn er gewinnt, doch ich bin sicher, dass es trotz der bisherigen Erfolge nicht soweit kommen wird.

Und solange wird er vor allem für Unterhaltung sorgen. Egal, ob in den Medien oder in der Werbung, wie zum Beispiel auf dem Banner eines lokalen Fahrradgeschäfts im Silicon Valley. Ämüsant ist auch die Webseite politicalhumor.about.com  – dort werden vor allem Trump, aber auch seine politischen Mitstreiter auf die Schippe genommen.

Seriöses gibt es dagegen im finanzjournalisten blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen