Donnerstag, 22. Dezember 2016

Buchtipp: "Vorsorge-Handbuch"


Haben Sie schon gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst? Lassen Sie mich raten, könnten auf Ihrer Liste mehr Zeit für Freunde und sich selbst, mehr Sport und ein paar Kilo weniger stehen? Hm, wie wäre es, wenn Sie sich auch mal vornähmen, endlich mal ein paar unangenehmere Themen anzugehen, die das Leben auch so mit sich bringt.


Dazu zählt, sich auch mit der Frage zu beschäftigen, was eigentlich passieren würde, wenn man auf einmal schwer erkrankt oder gar stirbt. Denn wer seine Finanzen und Vermögensanlagen wirklich im Griff haben möchte und auch über sein eigenes Leben hinaus disponieren möchte, muss sich auch über diese eher dunkleren Themen mal Gedanken machen.

"Das Vorsorge-Handbuch" von den Autoren Jan Bittler, Heike Nordmann und Wolfgang Schuldzinski, herausgegeben von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, erschienen im September 2016, Preis 12,90 Euro, erläutert die wichtigsten Verfügungen und Vollmachten, die eigentlich jedermann, vor allem aber Ältere für sich anlegen sollten. Auch den Themen Testament und Erbvertrag ist ein längerer Abschnitt gewidmet. Das Buch wird abgerundet durch Ausfüllhilfen, Vordrucke und Textbausteine, die behilflich sein können, seinen eigenen Willen zu formulieren.

Als Last-Minute-Geschenk für die eigenen Eltern oder den Partner eignen sich die beiden Bände vielleicht weniger, will man nicht auf die Festtagslaune drücken, sondern eher als Lektüre für den Eigengebrauch in der "staaden Zeit", wie es in Bayern so schön heißt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen