Donnerstag, 22. Dezember 2016

Trends der Zukunft: Fliegende Autos und Wein aus dem Chemielabor

Amazon eröffnet demnächst den ersten Lebensmittelladen ohne Kassenpersonal. Ausgerechnet Amazon, der Onlinehändler! Alexa oder Siri & Co dienen schon heute als persönliche Assistenten und autonome Fahrzeuge bringen uns morgen überall hin. Was kommt als nächstes und welchen Sektoren wird zu viel beziehungsweise zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet?

Künstliche Intelligenz, fliegende Autos, schnelle und autonome Fahrzeuge oder synthetische Biologie (hier wird zum Beispiel unter anderem auch Wein hergestellt, der sich im Geschmack nicht von herkömmlichen Wein unterscheiden soll) sind derzeit Trendthemen, an denen nicht nur intensiv geforscht, sondern auch zukunftsträchtige Firmen gegründet werden. Angesagt sind auch Computer der nächsten Generation, denn die Anforderungen an Rechnerleistung und Speicherkapazitäten steigen rasant, Sicherheitstechnologie, Virtual/Augmented Reality oder Drohnen. Und nicht zu vergessen, der Mensch selbst. Im medizinischen Sektor werden unter anderem spezielle Prothesen und Geräte entwickelt, die Aktionen des Körpers und Gehirns verbessern können.

In einer Umfrage unter 700 Gründern von Start-ups fand etwa die Hälfte der Befragten, dass Sektoren wie Agrartechnologie, Biowissenschaften und Sicherheitstechnologie zu wenig Beachtung geschenkt werde. Hingegen halten sie den Hype um Bitcoins sowie Bots und Sprachassistenten für überzogen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen