Mittwoch, 5. April 2017

Für Onvista Bank-Kunden bleibt vorerst alles wie es ist

Die #Onvista Bank hat zwar einen neuen Eigentümer: die #comdirect bank. Aber ihre rund 98 000 Kunden können sich - vorerst - entspannt zurücklehnen. Logins, Depotnummern & Co. bleiben unverändert.

Etliche Kunden der DAB bank erinnern sich nur ungern zurück an die Übertragung ihrer Konten und Depots auf die Consorsbank. Anleger, die beim Broker Onvista Bank ein Depot führen, müssen solche Umwälzungen vorerst nicht befürchtet. Zwar gehört die Onvista Bank seit Anfang April zur comdirect bank-Gruppe. Doch alles soll für sie beim alten bleiben.

Neue Konten-Logins, neue Depotnummern, ein neues Handelssystem, neue Ansprechpartner oder gar ein neues Preismodell brauchen die rund 98 000 eher tradingaffinen Kunden der Onvista-Kunden auf absehbare Zeit nicht zu fürchten, teilten die Institute nun mit.  Die comdirect begreift die Übernahme der Onvista Bank als Teil ihrer Wachstumsstrategie. Außerdem setzt man auf Einsparungen etwa dadurch, dass man künftig nur noch eine gemeinsame Banklizenz benötigt.

Im Dezember 2016 war die Übernahme bereits angekündigt worden, nun hatten die Bankenaufsicht und die Kartellbehörden dem Deal ihre Genehmigung erteilt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart


Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen