Dienstag, 12. September 2017

Apple: Mehr als das neue iPhone

Die Erwartungen sind gigantisch: Heute wird das neue #iPhone vorgestellt. Seit längerem kaufen die Börsianer Apple-Aktien, der Kurs kletterte seit Jahresbeginn um 40 Prozent, der Marktwert stieg auf rund 840 Milliarden Dollar. Derzeit beflügelt aber nicht nur das neue iPhone.

Ein Fakt gefällt den Investoren besonders: Der Umsatzanteil des iPhone im Vergleich zu den Gesamtumsätzen von #Apple sinkt. In der Spitze lag dieser vor zwei Jahren noch bei knapp 70 Prozent und ist nun auf 55 Prozent gefallen, wie die Daten von Statista zeigen. Damit scheint Apple den Malus, zu stark vom iPhone abhängig zu sein, zu verlieren.

Zudem setzt Apple verstärkt auf neue Geschäftsfelder wie Unterhaltung, will aber künftig auch im Automobilbereich mitfahren. Seit längerem wird im Fahrzeugsektor getestet und wir dürfen gespannt bleiben, was von dieser Seite neues kommt. Damit ist heute aber noch nicht zu rechnen. Ubrigens: Wer die Apple-Präsentation, die erstmals auf dem neuen Apple Campus 2 stattfindet, live verfolgen will, kann das hier.

Nun ist es gut möglich, dass das neue iPhone, Gerüchten zufolge #iPhoneX benannt, ein Absatzrenner wird und der Umsatzanteil wieder etwas steigt. Doch Apple ist breiter diversifiziert als vor einigen Jahren und für die Zukunft besser gerüstet.

Nichtsdestotrotz ist kurzfristig Vorsicht angebracht. Nach den Kursgewinnen der vergangenen Wochen dürfte erst mal etwas Ernüchterung einkehren.

Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen