Mittwoch, 8. November 2017

Starke US-Quartalsergebnisse

Energie- und Hightech-Firmen sorgen für höhere Gewinne als erwartet in den USA. Inzwischen haben knapp 87 Prozent der S&P 500-Unternehmen ihre Zahlen für das dritte Geschäftsquartal vorgelegt. Im Schnitt liegen die Erträge um 6,4 Prozent höher als im Vorjahresquartal.

Dies überrascht, da aufgrund der Naturkatastrophen der vergangenen Monate mit deutlich schwächeren Zahlen gerechnet worden war. Hurrikans und Brände belasteten die Ergebnisse der Versicherer schwer und sorgten teils für Produktionsausfälle in der Industrie. Auf der anderen Seite kommt der starke Ölpreis den Energieunternehmen zugute, und die Geschäfte im Techsektor laufen überwiegend gut.

Vor allem die großen Techriesen wie Apple (+18,9 %), Facebook (+79 %) oder Alphabet (+33 %) glänzten. Hingegen gab es bei kleineren Firmen wie zum Beispiel Snap, der Mutter von Snapchat, auch herbe Enttäuschungen. Hier hat sich das Minus mehr als verdreifacht.


Mehr Beiträge vom finanzjournalisten blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen