Mittwoch, 20. Juni 2018

Finanzheldinnen - spannende Iniative für Frauen, die sich um ihr Geld kümmern


Frauen ran an die Finanzen! Ihr lebt schließlich statistisch länger, arbeitet wegen Familienzeiten häufiger Teilzeit und verdient ungerechterweise immer noch etwa 20 Prozent weniger als Männer - nur ein Teil davon lässt sich durch die Jobwahl erklären.


Seit Jahren schreibe ich immer wieder zum Thema, halte gelegentlich auch Vorträge dazu, warum gerade Frauen um das Thema keinen Bogen machen sollten. Wellenartig alle paar Jahre wird viel dazu geschrieben, dann versinkt das Thema wieder im Wellental. Doch vielleicht trifft die Welle jetzt endlich mit Wucht auf Land, wo sich eine junge Frauengeneration ab Anfang/ Mitte 30 anschickt, auf breiterer Basis Karriere zu machen als Frauengenerationen vor ihnen.

Helfen dabei können Vernetzungsinitiativen wie #global digital women, die mit den #Finanzheldinnen  zusammenarbeitet – eine Initiative gestartet von Mitarbeiterinnen der comdirect Bank. Okay, könnte man meinen, da steckt eine Bank dahinter, die etwas verkaufen möchte. Aber wer die Frauen kennt, die sich dafür einsetzen, muss konstatieren, dass es durchaus um mehr geht - nämlich Frauen wirklich dafür zu begeistern, ihre Finanzen klug zu verwalten und zu vermehren. Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, beim gemeinsamen Afterwork gdw und finanzheldinnen am 18. Juni auf dem Podium mit dabei zu sein und mit vielen Frauen danach ins Gespräch zu kommen.  

 Und hier geht es zum Bericht aus der Deggendorfer Zeitung über meinen jüngsten Vortrag zum Thema Frauen & Geldanlage, den ich in  zum Weltfrauentag gehalten habe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen