Freitag, 21. Dezember 2018

Buchtipp 3: Factfulness

Sie suchen noch ein sinnvolles Geschenk für Weihnachten? Heute ein Buch für alle, die wissen wollen, das unsere Welt viel besser dasteht als viele Schwarzseher meinen – und dass es wichtig ist, genau hinzuschauen.

Als Finanzjournalisten stoßen wir immer wieder auf interessante Fach- und Sachbücher und lesen beruflich sehr viel. Daher kommt es nicht so häufig vor, dass man auch in meiner Freizeit mit großem Genuss ein Sachbuch liest. Aber „Factfulness“, geschrieben vom schwedischen Arzt und Public Health-Experten Hans Rosling, zählt definitiv dazu. Roslings Werk ist ein Plädoyer für eine unaufgeregte, faktenbasierten Weltsicht anstelle von Alarmismus. Denn erst wer über wichtige Tatsachen im Bilde ist, kann daraus die passenden Schlüsse ziehen und Situationen vernünftig einschätzen.

Als Experte für öffentliche Gesundheit räumt der kürzlich verstorbene Mediziner auf mit Halb- und gefühlten Wahrheiten – und zeigt eindrücklich, dass speziell im Gesundheitsbereich die Menschheit beeindruckende Fortschritte gemacht hat. Weil aber viele dieser Fortschritte sich nicht abrupt, sondern nur Schritt für Schritt vollziehen, werden sie von vielen Menschen kaum wahrgenommen – übrigens häufig auch von den Medien nicht, die gerne die Instinkte ihrer Leser befriedigen. Doch gerade diese Instinkte – zum Beispiel das Bedürfnis, schnell einen Schuldigen zu finden zu wollen, wenn etwas schief geht – hindern uns häufig daran, zu einer faktenbasierten Welteinschätzung zu gelangen.

Zehn dieser Instinkte stellt er im Detail vor - und gibt natürlich auch wertvolle Tipps, wie man diese Instinkte bändigen und zu rationaleren Entscheidungen und Handlungen gelangen kann. Daher ist das Buch viel mehr als nur ein Buch über die gesundheitlichen Fortschritte der Menschheit – nämlich für jedermann eine Anleitung einer rationaleren, faktenbasierten Weltsicht. Sehr lesenswert!

Factfulness: Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist Weltsicht“ 
Von Hans Rosling und Anna Rosling Rönnlund 
Ullstein Verlag 
Preis: ca. 24 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen