Montag, 11. Februar 2019

Türkei: Inflation, Wirtschaftskrise - und ein Börsenboom

Die türkische Wirtschaft leidet: Unter hoher Inflation, hohen Auslandschulden, einer schwachen Währung und einer schwachen Nachfrage. Und die Börse? Legt seit Jahresanfang einen fulminanten Boom hin. Wie passt das zusammen?

Vor knapp einem Jahr griff Präsident Erdogan die Unabhängigkeit der Nationalbank an und forderte niedrigere Zinsen, kurz darauf überwarf er sich mit US-Präsident Donald Trump und provozierte Sanktionen des mächtigen Nato-Partners. Und dann kann es wie es kommen musste: Ausländischer Investoren verloren das Vertrauen, die Währung brach ein, die Wirtschaft mit Verzögerung auch und das einzige mit gigantischen Zuwachsraten war ab da die Inflation, die im vergangenen November auf 25 Prozent schnellte.

Da die Türkei hohe Auslandschulden hat und ein hohes Leistungsbilanzdefizit, das finanziert werden muss, schien die Lage lange Zeit bedrohlich. Doch seit Jahresanfang scheint zumindest die Börse in Istanbul Hoffnung zu haben, dass bald alles wieder gut wird. Denn sie stieg seither um rund 13 Prozent.

Dass die Hoffnung nicht ganz unberechtigt ist, liegt vor allem an zwei Zentralbanken: Zum einer der US-amerikanischen, die signalisiert hat, dass es so schnell keinen Zinsanstieg dort geben wird. Dadurch ist Geld dort weiter billig und international auf der Suche nach attraktiven Gewinnchancen.

Und die scheinen einige wieder in der Türkei zu sehen. Denn auch hier haben sich die Notenbanken klar geäußert – und gehandelt. Gegen den Druck von Präsident Erdogan erhöhte die Zentralbank im Herbst die Leitzinsen deutlich und machte nun in einem Inflationsbericht klar, dass sie die Preissteigerung auch weiter entschieden bekämpfen will. Mit Erfolg: Die Raten gehen bereits wieder leicht zurück, die Währung legt zu.

Ob das dauerhaft ist und das Land aus der Misere kommt, liegt einmal mehr vor allem am türkischen Präsidenten: Seine Machtfülle erlaubt ihm, weitere Störungen zu verursachen. Und keiner weiß, ob er das tun wird oder nicht.


1 Kommentar:

  1. wie kann es die notbenbank wagen gegen den Druck von erdogan leitzinsen zu erhöhen ich dachte immer der erdogan bestimmt das
    scheinbar ist es doch nicht so

    AntwortenLöschen